Krankengymnastik am Gerät

Die Krankengymnastik am Gerät  – oder auch medizinische Trainingstherapie – ist eine  Fortsetzung der therapeutischen Behandlung, wie der Manuellen Therapie, Krankengymnastik oder Massagetherapie,  auf Basis sportwissenschaftlicher und sportmedizinischer Erkenntnisse  nach privatärztlicher Verordnung. Das Ziel dieser Behandlung ist die optimale Regeneration oder Rehabilitätion  eines Patienten.

Eine Therapieeinheit dauert mindestens 60 Minuten.

Nach genauester Analyse erstellen wir für Sie einen individuellen Trainingsplan unter medizinischen Gesichtspunkten. Inhalte der geräteunterstützten Krankengymnastik können neben theoretischen Kenntnissen  und dem Training mit unterschiedlichen Geräten auch

  • Herzkreislauftraining
  • Beweglichkeitsübungen
  • Kräftigungs- und Stabilisationsübungen
  • Haltungstraining
  • Bewegungs- und Rückenschule

sein.

Training mit Hanteln

Hier kommen auch unsere computergesteuerten isodynamischen Trainingsgeräte zum Einsatz, welche gelenkschonend und individuell auf Ihre Trainingsziele einsetzbar sind. Der Trainingsfortschritt wird dokumentiert und ermöglicht uns so, Sie optimal zu betreuen.

Die Krankengymnastik am Gerät ist verordnungsfähig und bei Privatpatienten in der Regel ohne Beschränkung.